Patienten-Information

Behandlungsablauf

Die Traditionelle Chinesische Medizin ist eine Erfahrungsmedizin, die über Jahrtausende entstanden ist und sich bewährt. Sie behandelt nicht das Symptom, sondern die zugrundeliegende Ursache.
Um für Ihre Beschwerden ein optimales Ergebnis erzielen zu können, wird bei der ersten Konsultation ein eingehendes Gespräch geführt, das Diagnostikverfahren erklärt und die geeignete Behandlungsmethode gewählt. Es kann auch eine Kombination mehrerer Methoden sein, was die Wirksamkeit der Therapie steigert und den Heilungsprozess beschleunigt. TCM wirkt akkumulativ, daher braucht es etwas mehr Zeit für die Behandlungen.

Eine Behandlung dauert 60 Minuten
Während der ersten zwei Wochen empfehlen wir 2 Behandlungen pro Woche. In der Regel wird danach 1 Mal wöchentlich behandelt. Der Therapiezyklus kann ausgedehnt werden, was aber die Wirkung etwas mindert und letztlich mehr Zeit in Anspruch nimmt.
Nach den empfohlenen 12 Sitzungen kann eine Pause eingelegt werden. Einen weiteren Monat später führen wir gerne einen unverbindlichen Gesundheits-Check durch, um Ihre Befindlichkeit und die Wirkung der Behandlungen zu kontrollieren.

Bei geringfügigeren Beschwerden und wenn der Patient sofort auf die Behandlung anspricht, kann eine kürzere Behandlungsdauer ausreichen.

Ihre Gesundheit steht im Mittelpunkt
Haben Sie keine Zusatzversicherung für Komplementärmedizin und ist es Ihnen aus finanziellen Gründen nicht möglich den empfohlenen Behandlungszyklus zu durchlaufen, finden wir für Sie eine geeignete Lösung. Reden Sie mit uns – wir helfen Ihnen.

 

Behandlungskosten

Mit unserem Rundschreiben vom 24. November 2017 informierten wir darüber, dass schweizweit seit 1. Januar 2018 der neue Tarif 590 gilt. Dieser Tarif bezieht sich auf die Komplementärmedizin zur einheitlichen Abrechnung für die Rückerstattung durch die Krankenkassen im Verband.

Seit Einführung des neuen Tarifes können wir Leistungen wie die Schröpftherapie nicht mehr verrechnen, und erbringen diese Leistung gratis an unsere Patientinnen und Patienten.
Früher haben wir die Phytotherapie, d.h. die Verschreibung rezeptpflichtiger Arzneimittel auf Kräuterbasis nicht mit den Krankenversicherungen abgerechnet.
Nun verrechnen wir CHF 50.00 sobald ein neues Rezept ausgestellt wird.
In diesem Betrag ist die Leistung des Therapeuten bzw. der Therapeutin für das Aktenstudium, die sorgfältige Wahl für eine auf den Patienten/die Patientin zugeschnittene Rezeptur und die Verschreibung berücksichtigt.

Die Kosten für Phytotherapie und die Konsultationsgrundkosten werden detailliert auf dem Rückerstattungsbeleg aufgeführt, und Ihnen durch die Versicherer zurückerstattet sofern Sie eine Zusatzversicherung für Komplementärmedizin abgeschlossen haben.

Besten Dank für Ihre Kenntnisnahme und Ihr Verständnis.
Bei Fragen oder Unklarheiten können Sie sich für zusätzliche Erläuterungen jederzeit gerne an uns wenden.